Menu

Goldrotschwartz

Goldrotschwartz German Arthouse

Goldrotschwartz German Arthouse

Goldrotschwartz German Arthouse

GOLDROTSCHWARTZ

Andersartig – Anderslautend - Absolut

Mit mutigen Inspirationen und frischen Ideen möchten wir Sie überraschen mit unserer Kunst, mit unseren Projekten und einzigartigen Ausstellungen.

Im November 2010 haben wir in Hongkong unser GOLDROTSCHWARTZ – German Arthouse - als Kunst- und Eventagentur gegründet. Unsere Mission war und ist es, neben deutschen vor allem auch internationale - junge aufstrebende wie bereits renommierte - Künstler zu präsentieren.

Einen Austausch zu schaffen, zwischen den Nationen und den Kulturen der Welt.

Mit unserem Namen haben wir ein klares Ziel, daher bewusst das Wortspiel:

Deutschland zu zeigen von einer anderen Seite: bunt, tolerant, weltoffen und kreativ !

Inzwischen als gemeinnütziger Kunstverein tätig, sind wir weiterhin aktiv im Austausch mit den uns kooperierenden Künstlern und in der konzeptionellen Planung an Ausstellungsprojekten an den unterschiedlichsten Orten im In- und Ausland.


Goldrotschwartz German Arthouse

Achim und Dorothee Künsebeck

Nassauplein 26 C, 2585 EC Den Haag - Niederlande

Telefon: +31 70 2161 467

Mobilfunk: +31 6 2920 5281 - + 31 6 2143 5864

info@grs-arthouse.com - www.grs-arthouse.com

3D exhibitions

  • Goldrotschwartz German Arthouse

    Peter Keizer - Positive Gedanken. Farbigkeit atmend, Verwunderung pur.

    30 Jul 2021 – 12 Sep 2021

    Inmitten des Sommers möchten wir Sie mit den erfrischenden Ölgemälden des holländischen Künstlers Peter Keizer erfreuen. Keizers Werke zeigen überraschende Einblicke in das tagtägliche Leben. Einfache Objekte, Einzelheiten und Details, die Menschen in der oftmals hektischen Welt gar nicht mehr wahrnehmen oder schlicht übersehen. Sich einfach mal ins Grase fallen lassen…und in die Landschaft schauen…hoch zu den Bäumen… Keizers florale Arbeiten erblühen das Herz, fesseln den Betrachter durch die intensive Leuchtkraft der Farben, aufgetragen in vielerlei Schichten. Sie strahlen eine einzigartige positive und freudige Atmosphäre aus. Wunderschön, so wunderschön…dass man noch in dreißig, vierzig Jahren bewundernd und lächelnd vor den Bildern steht….so ein Auszug einer Eröffnungsrede aus einer früheren Ausstellung. Peter Keizer studierte an der Amsterdamer Reichsakademie der Bildenden Künste und am Royal Art College in London und ist ein inzwischen weltweit anerkannter Künstler mit vielbeachteten Ausstellungen in den großen Galerien Europas, Asiens und den USA. Weitere Infos unter: www.grs-arthouse.com The Dutch artist Peter Keizer deliberately leaves traditions behind in his paintings, in which he primarily deals with objects of everyday life and attaches new importance to them through his reduced style of representation. “You can try to paint everything, but not everything can be painted,” says Keizer about the selection of his objects. Through substantial reduction, the artist succeeds in highlighting the core of things in order to emphasize the importance of the object. The fascination of his works also lies in the choice of the material. His pictures convince with an enormous luminosity, which they achieve by the artist applying oil paint thick, almost pasty in several layers on top of each other. The love for the object appears in the composition of the forms and their coloring. Peter Keizer has devoted himself to his floral works with great dedication since 2005. Again and again fantastic colorful paintings are created, which let the viewer of his canvases linger fascinatingly in front of these pictures. You can literally feel the energy and you just want to immerse yourself in the canvas, in this garden of colors and nature. Further information: www.grs-arthouse.com

  • Goldrotschwartz German Arthouse

    Thomas Schönauer - Raumfarbenspiel. Die Vereinigung der Gegensätze

    16 Nov 2020 – 20 Jan 2021

    Thomas Schönauer ist ein international gefragter Maler und Bildhauer mit weltweit erfolgreichen Ausstellungen seiner Metallarbeiten und Stahlskulpturen im Öffentlichen Raum. Die Visualisierung von Subjektivität und Objektivität, die Bestimmung des menschlichen Standpunktes, ist Grundlage der Arbeit des Düsseldorfer Künstlers. Und er ist der ‚Engineering Artist’, der im Grenzbereich zwischen wissenschaftlich-technischer Forschung, der Philosophie und der künstlerischen Abstraktion zu Hause ist. In einer eigens, im engen Schulterschluss mit der Industrie, entwickelten und neuartigen Maltechnik widmet sich Schönauer in seinen Space Paintings on Steel und den sogenannten CT-Paintings, den Computer-Tomography-Paintings, dem Dialog der Vereinigung der chemischen Gegensätze. In der Ausstellung präsentiert Goldrotschwartz German Arthouse sechs Jahre nach der ersten beeindruckenden Einzelausstellung „Raumfarbenspiel. Die Vereinigung der Gegensätze“ im Potsdamer Kunsthaus „Sans Titre“ im Teil II CT- paintings aus der jüngsten Schaffensphase. Weitere Infos unter: www.grs-arthouse.com Thomas Schönauer is an internationally sought-after painter and sculptor with internationally successful exhibitions of his metalwork and steel sculptures in public spaces. The visualization of subjectivity and objectivity, the determination of the human point of view, is the basis of the work of the Düsseldorf artist. And he is the 'engineering artist' who is at home in the border area between scientific and technical research, philosophy and artistic abstraction. In this exhibition, Goldrotschwartz German Arthouse presents six years after the first impressive solo exhibition °Raumfarbenspiel° in Potsdam CT-paintings from his most recent creative phase. More information: www.grs-arthouse.com

  • Goldrotschwartz German Arthouse

    Claude Duvauchelle - Marked by life. Simply human

    15 Jan 2022 – 05 Mar 2022

    Marked by life. Simply human. Paintings and drawings by Claude Duvauchelle French artist Claude Duvauchelle deals with the human body in his paintings, drawings and sculptures. As a witness of his time, the artist tries to put into pictures the evils and alienation caused by the violence of modern civilizations. Through excessive and impossible poses, through bruises and injuries, he portrays a humanity that seems to have returned to its original instincts. During his study visits to Milan and Paris, Duvauchelle discovered the art and teachings of the painters of the Italian Renaissance. Fascinated by the Old Masters such as Caravaggio and Mantegna, this serves as an inexhaustible source of inspiration for him. Through a constantly deliberately varying painting technique, the artist succeeds in an impressive way in expressing these emotions, tensions and hopes of contemporary man and translating them into his painting. www.grs-arthouse.com Der französische Künstler Claude Duvauchelle befasst sich in seinen Gemälden, Zeichnungen und Skulpturen mit dem menschlichen Körper. Als Zeuge seiner Zeit versucht der Künstler, die Übel und die Entfremdung, die durch die Gewalt moderner Zivilisationen hervorgerufen werden, in Bilder zu setzen. Durch exzessive und unmögliche Posen, durch Quetschungen und Verletzungen porträtiert er eine Menschheit, die zu ihren ursprünglichen Instinkten zurückgekehrt zu sein scheint. Während der Studienaufenthalte in Mailand und Paris entdeckte Duvauchelle die Kunst und die Lehren der Maler der italienischen Renaissance. Fasziniert von den Alten Meistern wie Caravaggio und Mantegna dient ihm dies als unerschöpfliche Inspirationsquelle. Durch eine immer wieder bewusst variierende Maltechnik gelingt es dem Künstler in beeindruckender Art und Weise, diese Emotionen, Spannungen und Hoffnungen des zeitgenössischen Menschen auszudrücken und dies in seine Malerei zu transportieren. Gezeichnet vom Leben...einfach menschlich so der deutsche Ausstellungstitel. Weitere Informationen und mehr zur Ausstellung unter www.grs-arthouse.com

    latest works

    • Claude Duvauchelle

      grand dessin II
      210 x 150 cm (h x w)
      Acryl auf Papier auf Leinwand / Acrylic on paper laid on canvas
    • Claude Duvauchelle

      Animalite XI
      45 x 90 cm (h x w)
      Acryl auf Leinwand / Acrylic on Canvas
    • Claude Duvauchelle

      Etude, 2018
      100 x 73 cm (h x w)
      Acryl auf Papier auf Leinwand / Acrylic on paper laid on canvas
    • Claude Duvauchelle

      L°envol
      120 x 145 cm (h x w)
      Acryl - mixed media on canvas
    • Claude Duvauchelle

      Figuration christique XII - Version 2
      195 x 130 cm (h x w)
      Acryl auf Leinwand / Acrylic on Canvas
    • Claude Duvauchelle

      Variation - U
      150 x 65 cm (h x w)
      Acryl auf Leinwand / Acrylic on Canvas
    • Claude Duvauchelle

      Vertige du Monde, 2017
      160 x 100 cm (h x w)
      Acryl auf Leinwand / Acrylic on Canvas
    • Claude Duvauchelle

      Renversement II, 2016
      210 x 96 cm (h x w)
      Acryl auf Leinwand / Acrylic on Canvas
    • Claude Duvauchelle

      Corps et Ame V, 2014
      120 x 120 cm (h x w)
      Acryl auf Leinwand / Acrylic on Canvas
    • Claude Duvauchelle

      Chaos III, 2017
      150 x 200 cm (h x w)
      Acryl auf Leinwand / Acrylic on Canvas
    • Claude Duvauchelle

      Corps et Ame IV
      160 x 160 cm (h x w)
      Acryl auf Leinwand / Acrylic on Canvas
    • Claude Duvauchelle

      Chair de Poule II
      116 x 81 cm (h x w)
      Acryl auf Papier auf Leinwand / Acrylic on paper laid on canvas
    • Claude Duvauchelle

      L'ECRIT ET LES MAUX III - declinaison 5
      65 x 50 cm (h x w)
      Acryl auf Papier auf Leinwand / Acrylic on paper laid on canvas
    • Claude Duvauchelle

      L'ECRIT ET LES MAUX III - declinaison 6
      120 x 65 cm (h x w)
      Acryl auf Papier auf Leinwand / Acrylic on paper laid on canvas
    • Claude Duvauchelle

      L'ECRIT ET LES MAUX III - declinaison 8, 2015
      140 x 140 cm (h x w)
      Acryl auf Papier auf Leinwand / Acrylic on paper laid on canvas
    • Claude Duvauchelle

      L'ECRIT ET LES MAUX V, 2015
      245 x 100 cm (h x w)
      Acrylic on Canvas
    • Peter Keizer

      look around, 2021
      105 x 105 cm (h x w)
      # oil on canvas
    • Peter Keizer

      over the hedge, 2021
      145 x 165 cm (h x w)
      # oil on canvas
    • Peter Keizer

      mijn huis ruikt naar verf, 2019
      165 x 145 cm (h x w)
      # oil on canvas
    • Peter Keizer

      morning, 2020
      48 x 54 cm (h x w)
      # oil on canvas