Menu

Kölner Kamera-Club 1951

Kölner Kamera-Club 1951

Kölner Kamera-Club 1951

Kölner Kamera-Club 1951

Der Kölner Kamera Club 1951 feiert sein 70-jähriges Jubiläum!

Am 14. Januar 1951 gründeten acht Kölner Fotoamateure den Kölner Kamera Club 1951. Schon

im Jahr 1952 konnte die erste eigene Ausstellung des KKC 51 präsentiert werden. Dies war nach dem Krieg die erste öffentliche Fotoausstellung von Amateurfotografen in Köln und fand wohl auch deshalb viel Aufmerksamkeit. So ließen sich neben vielen anderen Gästen auch der damalige Kölner Oberbürgermeister Robert Görlinger, ein Gremium der Firma AGFA, und sogar L. Fritz Gruber, der bekannte Kölner Photokina-Gründer und Sammler und Förderer von Fotokunst, bei der Eröffnung sehen. Es entstanden schnell überregionale und internationale Kontakte, und weitere Ausstellungen und viele Preise für die Akteure des KKC zeugten von deren großem Engagement.

Zur Zeit besteht der KKC aus 17 Mitgliedern. Das bedeutet, dass wir viel Zeit für einen persönlichen Austausch haben und die zu den Clubabenden mitgebrachten Bilder in Ruhe besprechen können. Dennoch freuen wir uns immer über Gäste und neue Mitglieder, da wir die Erfahrung gemacht haben, dass jeder und jede eine neue Dynamik mitbringen kann, indem er oder sie durch frische Sichtweisen die Anderen befruchtet. Wir entwickeln uns vor allem durch das Lernen voneinander und profitieren von neuen Themen und kreativen Ideen. Vielfalt entsteht beim KKC 51 unter anderem durch die verschiedenen Vorlieben der KKC-ler, was technische Ausstattung und Nutzung beim Fotografieren und beim Nachbearbeiten der Bilder angeht. Haupttriebfeder der Clubaktivitäten ist aber immer der Anspruch, sauber gestaltete und inhaltlich interessante Fotografie zu betreiben und weiterzuentwickeln.

Jeden zweiten Donnerstag im Monat findet um 19 Uhr im Deutzer Bürgerzentrum, Tempelstraße 41-42, 50679 Köln, ein Clubabend statt. Die Kernaktivitäten dort sind die Bildbesprechungen. Hier präsentieren die Mitglieder ihre aktuellen Werke, die von den Anwesenden besprochen werden; hier werden Informationen über empfehlenswerte Fotoausstellungen sowie Foto-Tipps ausgetauscht. Zusätzlich stellen sich die Mitglieder für vier Themenabende im Jahr der Herausforderung, Fotos zu vorher festgelegten Themen beizusteuern.

Weitere Aktivitäten sind Exkursionen, Workshops, Ausstellungen sowie die Unterstützung bei der Teilnahme an überregionalen Fotowettbewerben.

Gäste sind uns bei unseren Clubabenden jederzeit willkommen und werden herzlich aufgenommen!

Unsere Ausstellung zum 70-jährigen Clubjubiläum ist wegen der noch anhaltenden Kontaktbeschränkungen nicht in einem analogen Raum zu sehen. So sehr wir die Gespräche über unsere Bilder vermissen werden, die sich oft bei einer Vernissage ergeben, freuen wir uns aber nun über diese „kontaktlose“ Form, die es uns hier ermöglicht, zu zeigen, was uns lieb ist. Wir hoffen, Sie haben ähnlich viel Freude beim Ansehen unserer Bilder wie wir sie im Moment des Entstehens hatten!

Zu weiteren Infos und zu unserer Bildergalerie gelangt man unter http://www.kkc51.de/

Bei weiterem Interesse mailen Sie uns unter kontakt@kkc51.de

Sämtliche Fotos und Texte der Ausstellung sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.


Zu weiteren Infos zum Kölner Kamera Club 1951


3D exhibitions

  • Kölner Kamera-Club 1951

    Jubiläum 2021

    01 Jan 2021 – 31 Dec 2021

    Der Kölner Kamera Club 1951 feiert sein 70-jähriges Jubiläum! Am 14. Januar 1951 gründeten acht Kölner Fotoamateure den Kölner Kamera Club 1951. Schon im Jahr 1952 konnte die erste eigene Ausstellung des KKC 51 präsentiert werden. Dies war nach dem Krieg die erste öffentliche Fotoausstellung von Amateurfotografen in Köln und fand wohl auch deshalb viel Aufmerksamkeit. So ließen sich neben vielen anderen Gästen auch der damalige Kölner Oberbürgermeister Robert Görlinger, ein Gremium der Firma AGFA, und sogar L. Fritz Gruber, der bekannte Kölner Photokina-Gründer und Sammler und Förderer von Fotokunst, bei der Eröffnung sehen. Es entstanden schnell überregionale und internationale Kontakte, und weitere Ausstellungen und viele Preise für die Akteure des KKC zeugten von deren großem Engagement. Zur Zeit besteht der KKC aus 17 Mitgliedern. Das bedeutet, dass wir viel Zeit für einen persönlichen Austausch haben und die zu den Clubabenden mitgebrachten Bilder in Ruhe besprechen können. Dennoch freuen wir uns immer über Gäste und neue Mitglieder, da wir die Erfahrung gemacht haben, dass jeder und jede eine neue Dynamik mitbringen kann, indem er oder sie durch frische Sichtweisen die Anderen befruchtet. Wir entwickeln uns vor allem durch das Lernen voneinander und profitieren von neuen Themen und kreativen Ideen. Vielfalt entsteht beim KKC 51 unter anderem durch die verschiedenen Vorlieben der KKC-ler, was technische Ausstattung und Nutzung beim Fotografieren und beim Nachbearbeiten der Bilder angeht. Haupttriebfeder der Clubaktivitäten ist aber immer der Anspruch, sauber gestaltete und inhaltlich interessante Fotografie zu betreiben und weiterzuentwickeln. Jeden zweiten Donnerstag im Monat findet um 19 Uhr im Deutzer Bürgerzentrum, Tempelstraße 41-42, 50679 Köln, ein Clubabend statt. Die Kernaktivitäten dort sind die Bildbesprechungen. Hier präsentieren die Mitglieder ihre aktuellen Werke, die von den Anwesenden besprochen werden; hier werden Informationen über empfehlenswerte Fotoausstellungen sowie Foto-Tipps ausgetauscht. Zusätzlich stellen sich die Mitglieder für vier Themenabende im Jahr der Herausforderung, Fotos zu vorher festgelegten Themen beizusteuern. Weitere Aktivitäten sind Exkursionen, Workshops, Ausstellungen sowie die Unterstützung bei der Teilnahme an überregionalen Fotowettbewerben. Gäste sind uns bei unseren Clubabenden jederzeit willkommen und werden herzlich aufgenommen! Unsere Ausstellung zum 70-jährigen Clubjubiläum ist wegen der noch anhaltenden Kontaktbeschränkungen nicht in einem analogen Raum zu sehen. So sehr wir die Gespräche über unsere Bilder vermissen werden, die sich oft bei einer Vernissage ergeben, freuen wir uns aber nun über diese „kontaktlose“ Form, die es uns hier ermöglicht, zu zeigen, was uns lieb ist. Wir hoffen, Sie haben ähnlich viel Freude beim Ansehen unserer Bilder wie wir sie im Moment des Entstehens hatten! Zu weiteren Infos und zu unserer Bildergalerie gelangt man unter http://www.kkc51.de/ Bei weiterem Interesse mailen Sie uns unter kontakt@kkc51.de Sämtliche Fotos und Texte der Ausstellung sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

    latest works

    • KKC 51

      KKC 51 Vorstellung, 2021
      216 x 180 cm (h x w)
    • Mark Koch

      Frankfurt Wolkenkratzer, 2017
      80 x 112 cm (h x w)
    • Wilfried Schnabel

      Hier sitzt keiner mehr, 2020
      80 x 120 cm (h x w)
    • Norbert Lieser

      Traumlandschaft, 2021
      80 x 60 cm (h x w)
    • Bernard Borchard

      Abstaktion, 2021
      80 x 111 cm (h x w)
    • Natalie Gabriel

      Früchte und Wasser, 2021
      80 x 142 cm (h x w)
    • Natalie Gabriel

      Dialog, 2020
      80 x 53 cm (h x w)
    • Natalie Gabriel

      Bleistift & Papier, 2020
      80 x 53 cm (h x w)
    • Eckhard Kloss

      Wald, 2007
      80 x 123 cm (h x w)
    • Eckhard Kloss

      Gedreht, 2007
      80 x 122 cm (h x w)
    • Eckhard Kloss

      Eifelschnee, 2021
      80 x 120 cm (h x w)
    • Mark Koch

      Keukenhof, 2019
      80 x 80 cm (h x w)
    • Mark Koch

      Die letzte Glühbirne, 2018
      70 x 150 cm (h x w)
    • Mark Koch

      Cologne-Dom-Blick von oben, 2021
      80 x 80 cm (h x w)
    • Wilfried Schnabel

      Was kommt denn da geflogen, 2019
      80 x 120 cm (h x w)
    • Holger Domnick

      Seebrücke Sellin, 2017
      80 x 107 cm (h x w)
    • Holger Domnick

      Rheinhafen, 2019
      80 x 107 cm (h x w)
    • Holger Domnick

      Playa de Benijo, 2019
      80 x 120 cm (h x w)
    • Uwe Giese

      wartend, 2021
      80 x 147 cm (h x w)
    • Uwe Giese

      Spielbein, 2021
      80 x 80 cm (h x w)
      Cookies help us to provide certain features and services on our website. By using the website, you agree that we use cookies. Privacy policy