Menu

Julens

THEATER DER KLÄNGE

THEATER DER KLÄNGE

THEATER DER KLÄNGE

Das THEATER DER KLÄNGE ist ein Musik- und Tanztheater, welches 1987 in Düsseldorf gegründet wurde. Es bringt pro Jahr eine neue Theaterkreation heraus, um anschließend mit diesen Stücken zu touren. Das Theater ist ein freies Ensemble, welches sich als professionell arbeitendes Künstlertheater versteht und neue Ansätze von mehrmedialen Bühnenformen entwickelt.


Hauptmerkmal der aktuellen Arbeitsweise des Ensembles ist die spartenübergreifende und kollektive Entwicklungsphase von durch das Kernensemble ausgewählten Themen, die in konkrete abendfüllende Theaterstücke münden. Dabei arbeiten Tänzer, Schauspieler und Musiker über einen Mindestzeitraum von 2 - 3 Monaten zusammen mit Regisseur, Choreograf, Komponist und ggf. auch Medienkünstler täglich experimentell zusammen. Da nicht separat voneinander in den unterschiedlichsten Medien gemeinsam praktisch an einem Ort gearbeitet wird, ergibt sich daraus die Umsetzung des "integrativen intermedialen" Arbeitens mit einem deutlichen Schwerpunkt auf Musiktheater.


Insgesamt sahen bis heute fast 100.000 Zuschauer die 27 verschiedenen Stücke in 67 Städten, in denen das THEATER DER KLÄNGE mit über 600 Aufführungen zu Gast war; darunter u.a. Berlin, München, Frankfurt, Rotterdam, Paris, Avignon, Tel Aviv, Moskau und New Delhi. Dazu kommen TV-Ausstrahlungen des "mechanischen Balletts".


Das Ensemble erarbeitet in der Regel eine Produktion pro Jahr und zeigt diese an unterschiedlichen Aufführungsorten in Düsseldorf/NRW und im Rahmen von Gastspielen, die die räumlichen Voraussetzungen für das jeweilige Projekt bieten.

Seit 1997 erweitert das THEATER DER KLÄNGE seine Arbeit auf andere Medien, so dass mittlerweile zwei Bücher, fünf Videodokumentationen, vier DVDs, drei Bühnenmusik-CDs, drei Hörbücher und ein Spielfilm publiziert wurden, welche in 2012 und 2019 durch große Einzelausstellung im Theatermuseum Düsseldorf und in der ACC-Galerie Weimar ergänzt wurden.


Das THEATER DER KLÄNGE Düsseldorf betreibt sein künstlerisches Betriebsbüro, seine Werkstätten, wie sein Probenstudio seit 1991 in Düsseldorf-Pempelfort. Es wird kontinuierlich durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, sowie institutionell durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Für die einzelnen Produktionen konnten regelmäßig Fördergelder von diversen Stiftungen (Kunststiftung NRW, Fonds Darstellende Künste, Stiftung van Meeteren) aquiriert und eigene Gewinne durch Gastspiele und Tourneen zur Kreation neuer Arbeiten eingesetzt werden. Seit 2014 unterstützt der Förderverein Klangtheater e.V. ebenfalls kontinuierlich das THEATER DER KLÄNGE.


THEATER DER KLÄNGE
Winkelsfelder Straße 21
D-40477 Düsseldorf
www.theaterderklaenge.de
info@theater-der-klaenge.de

3D Ausstellungen

  • THEATER DER KLÄNGE

    Das Lackballett

    01 Feb 2021 – 10 May 2021

    Während der Aufführung des "Lackballetts" des Düsseldorfer THEATERs DER KLÄNGE im Bauhaus-Jubiläumsjahr 2019 entstanden digitale "Lackbilder". Die mit Figurinen von Oskar Schlemmer tanzenden Darsteller und Darstellerinnen wurden live von einer Kamera aufgezeichnet und diese Videobilder wurden in Echtzeit in digitale Lackbilder umgesetzt. Diese sich ständig transformierenden Bilder wurden in der Bühne mittels Videobeamer auf eine große Leinwand projiziert und bildeten somit zum gleichzeitig stattfinden und bildgebenden Tanz eine intermediale Einheit. Ein Auswahl dieser Bilder wurden in Form von "Screenshots" konserviert. In der Generalprobe zur Premiere im Januar 2019 fotografierte Oliver Eltinger den gesamten Durchlauf. Einige der schönsten Motive werden hier ebenfalls ausgestellt und stehen auf Wunsch als hochwertige Fotodrucke zum Verkauf. Das Lackballett basiert auf Entwürfen von Oskar Schlemmer zu seinem 1941er "Lackballett" für die Wuppertaler Farbwerke Herberts. Entwurfsskizzen dazu, sowie Originalfotografien sind seit 2. April 2021 ebenso in dieser Ausstellung zu sehen, wie einige seiner Lackbilder, welche er in dieser Zeit ebenfalls in Wuppertal experimentell anfertigte. __________________________________ During the performance of the "Lackballett" by the Düsseldorf THEATER DER KLÄNGE in the Bauhaus anniversary year 2019, digital "lacquer images" were created. The actors and actresses dancing with figurines by Oskar Schlemmer were recorded live by a camera and these video images were transformed into digital lacquer images in real time. These constantly transforming images were projected onto a large screen on stage by means of a video beamer, thus forming an intermedial unit with the dance that was taking place and forming images at the same time. A selection of these images were preserved in the form of "screenshots". In the final rehearsal for the premiere in January 2019, Oliver Eltinger photographed the entire run-through. Some of the most beautiful motifs are also exhibited here and are available for sale as high-quality photo prints on request. The "Lackballett" is based on designs by Oskar Schlemmer for his 1941 "Lackballett" for the Wuppertaler Farbwerke Herberts. Sketches of the design and original photographs are on display in this exhibition since 2 April 2021, as also some of his lacquer paintings, which he also produced experimentally in Wuppertal during this period.

    neueste Werke

    • Oskar Schlemmer (1888-1943) German

      Entwurf Linienfigurine, 1941
      53 x 41 x 1 cm (h x w x d)
      # Malerei
    • Oskar Schlemmer (1888-1943) German

      Entwurf Segelfigurine, 1941
      53 x 42 x 1 cm (h x w x d)
      # Malerei
    • Oskar Schlemmer (1888-1943) German

      Entwurf Fächerfigurine, 1941
      53 x 40 x 1 cm (h x w x d)
      # Malerei
    • Oskar Schlemmer (1888-1943) German

      Entwurf Blütenfigurine, 1941
      57 x 42 x 1 cm (h x w x d)
      # Malerei
    • Oskar Schlemmer / Carl Schlemmer

      Scheibenfigurine 1941, 1941
      75 x 38 x 1 cm (h x w x d)
      # Fotografie
    • Oskar Schlemmer / Carl Schlemmer

      Kugelnfigurine 1941, 1941
      75 x 38 x 1 cm (h x w x d)
      # Fotografie
    • Oskar Schlemmer / Carl Schlemmer

      Fächerfigurine 1941, 1941
      75 x 38 x 1 cm (h x w x d)
      # Fotografie
    • Oskar Schlemmer / Carl Schlemmer

      Blütenfigurine 1941, 1941
      74 x 36 x 1 cm (h x w x d)
      # Fotografie
    • Oskar Schlemmer + Ensemble

      Lackballett Ensemble 1941, 1941
      50 x 72 x 1 cm (h x w x d)
      Fotografie
    • Oskar Schlemmer (1888-1943) German

      Tafel 8 auf Papier, 1941
      29 x 20 x 1 cm (h x w x d)
      Lack auf Papier
    • Oskar Schlemmer (1888-1943) German

      Lackfarbenfluss auf Hartfaser, 1941
      20 x 29 x 1 cm (h x w x d)
      Lack auf Hartfaser
    • Oskar Schlemmer (1888-1943) German

      Lackfluss auf Goldpapier, 1941
      19 x 13 x 1 cm (h x w x d)
      Lackfarben auf Goldpapier
    • Oskar Schlemmer (1888-1943) German

      Lackbild grün, 1941
      29 x 20 x 1 cm (h x w x d)
      Lackfluss
    • Oskar Schlemmer (1888-1943) German

      Lackbild abstrakt, 1941
      20 x 29 x 1 cm (h x w x d)
      Lack auf Sperrholz
    • Oskar Schlemmer (1888-1943) German

      Lack auf Sperrholz, 1941
      20 x 29 x 1 cm (h x w x d)
      Lack auf Sperrholz
    • J.U. Lensing

      Reigen in Lack, 2021
      72 x 128 x 2 cm (h x w x d)
      Video
    • Theater der Klänge

      Sarabande final, 2020
      43.2 x 76.8 x 1 cm (h x w x d)
      # Digital composing
      € 798
    • Theater der Klänge

      Glaskugelnfigurine final, 2020
      43.2 x 76.8 x 1 cm (h x w x d)
      # Digital composing
      € 798
    • Theater der Klänge

      Glaskugelnfigurine, 2020
      43.2 x 76.8 x 1 cm (h x w x d)
      # Digital composing
      € 798
    • Theater der Klänge

      Trio monochrom, 2020
      43.2 x 76.8 x 1 cm (h x w x d)
      # Digital composing
      € 798
      Cookies help us to provide certain features and services on our website. By using the website, you agree that we use cookies. Privacy policy